Direkt zum Inhalt

Lexikon

Vasall / Lehen

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben v

Ein Vasall leistet Gefolgschaft

Wenn sich im Mittelalter ein Mann in den Dienst bei einem Herrn, einem Herzog oder Fürsten begab, und diesem Herrn, wie das hieß, Gefolgschaft leistete, wurde er ein sogenannter Vasall. Der Vasall verpflichtete sich zu bestimmten, oft militärischen Diensten. Der Begriff kommt vom lateinischen Wort "vassus", das heißt "Knecht".

Lehen
Als Dank für seine treuen Dienste erhielt der Vasall vom Herrn oft ein sogenanntes Lehen. Dieses Lehen gab dem Vasallen das Recht, einen Bauernhof oder ein Landgut für sich zu nutzen. Gleichzeitig aber musste sich der Vasall auch dazu verpflichten, dem Lehnsgeber oder Lehnsherrn gegenüber weiterhin treu zu sein.

Eure Fragen dazu...

Lllll 19.10.2022

In der Mittelalter:

Der könig verleiht Land und erhält dafür.........................später wollten die Vasallen

Können sie mir helfen wir müssen ,Lehen ;Vasall;Rat und Hilfe erklären und oben in zufügen ,allso ich meinte wir sollen erklären

Redaktion

Hallo Lllll, im Mittelalter gehört das Land dem König. Er verteilt dieses Land an seine adeligen Unterstützer. Das sind die Vasallen. Sie dürfen das Land nutzen und den Gewinn, den das Land abwirft, behalten. Dafür schwören sie dem König Treue. Wenn er Hilfe braucht, beispielsweise für einen Feldzug, unterstützen ihn die Vasallen. Mehr zu diesem System, das man Feudalismus nennt, findest du sicher in deinem Schulbuch.

kim 19.10.2022

was kann mit einem lehen passieren wenn der vasall stirbt?

Redaktion

Hallo kim, im feudalen Zeitalter fiel ein Lehen beim Tod des Vasallen an den Lehensgeber zurück. Er konnte es dann nach eigenem Gutdünken neu verleihen. Von Bedeutung war das im Mittelalter vor allem dann, wenn ein Herzog oder ein anderer bedeutender Adeliger ohne Nachwuchs starb. Das gab dem König die Möglichkeit, das Lehen gezielt an einen Adeligen zu verleihen, den er dadurch an sich binden wollte. In der späteren feudalen Zeit verlor diese Rolle des Lehens an Bedeutung. Jetzt wurden viele Lehen erblich und konnten so im Fall des Todes des Vasallen an seinen leiblichen Erben übergehen.

Lisa 03.10.2022

Nach dem Tod des Vasallen war es üblich, das Leben a den ältesten Sohn weiterzuverleihen. Wieso konnte dies für den König problematisch sein?

Redaktion

Hallo Lisa, für den König als Lehnsherr war das Recht, ein Lehen zu verleihen, ein wichtiges Machtinstrument. Wenn ein Lehen einfach in der Familie weitergereicht werden konnte, also vom Vater auf den Sohn überging, hatte der König keinen Einfluss auf dieses Gebiet mehr. Für ihn stellte die Lehensweitergabe an den Sohn also einen erheblichen Machtverlust dar.

Lara 22.09.2022

Was ist eine verordnung

Redaktion

Hallo Lara, Verordnungen sind Regelungen, die festlegen, wie bestimmte Gesetze auszuführen sind. Sie werden von der Verwaltung erlassen. Lies dazu doch mal unseren Artikel "Verordnung/ Rechtsverordnung" hier im Lexikon von Hanisauland.

QDH😂 21.06.2022

Wie sah die DDR aus,

Redaktion

Hallo QDH😂, die DDR war ein diktatorischer Staat im Osten der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Lies doch bitte zuerst einmal unseren Artikel zu diesem Stichwort. Da erfährst du viel über diesen Staat und die Lebensbedingungen für die Bürgerinnen und Bürger unter der Herrschaft der SED. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du sie dort gerne noch einmal stellen.

Lui3667 23.06.2021

Was passiert wenn man die Soldaten heimlich tötet oder ne Bank aus Raubt

Redaktion

Hallo Lui3667, leider wissen wir nicht, in welchem Zusammenhang du deine Frage stellst. Klar ist aber, dass es sich bei den von dir beschriebenen Taten um schwere Verbrechen handelt. Diese werden vom Staat verfolgt und die Täter werden vor ein Gericht gestellt und verurteilt.

Cool500 18.05.2021

Wie entstand im Mittelalter das Lehnswesen?

Redaktion

Hallo Cool500, oben in unserem Text haben wir schon geschrieben, wie sich seit dem 11. Jahrhundert der Feudalismus in Europa entwickelte. Lies doch dort einmal nach. Mehr zu diesem Thema findest du sicher in deinem Geschichtsbuch.

Mihail 02.03.2021

Was ist die Bundesversammlung und wie wird gewählt?

Jules 25.02.2021

Was bedeutet Unterbelehnung im Mittelalter

Redaktion

Hallo Jules , im System des Feudalismus konnte ein Vasall ein Lehen, das ihm von seinem Lehnsherr (also beispielsweise dem König) übertragen worden war, weiter verleihen. Das bezeichnete man als Unterbelehnung. Tatsächlich hätte ein Kronvasall auch gar nicht die Möglichkeit gehabt, das Land selbst zu bewirtschaften. Das System des Feudalismus beruhte also auf der durch diese Weitergabe von Lehen gegebenen Hierarchie.

gamer 24.02.2021

was bedeutet Volksentscheid

Redaktion

Hallo gamer, schau mal bitte unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da haben wir das erklärt.

Lara 18.02.2021

Wie sich das Leben der Volksstämme Herero und Nama durch die deutsche Kolonialherrschaften veränderte? Gehe dabei auch auf die Streckenführung der Eisenbahnlinie ein.

Redaktion

Hallo Lara, zu dieser Frage haben wir heute schon etwas geschrieben. Schau doch mal unten bei unseren Antworten auf eure weiteren Fragen nach. Interessant könnte für dich auch unser Lexikonartikel "Imperialismus" sein. Da hätte deine Frage auch besser dazu gepasst. Weil wir hier auch nicht so gerne eure Hausaufgaben machen, empfehlen wir dir, dir die Eisenbahnlinie aus deiner Aufgabe mal selbst in einem Historischen Atlas anzuschauen.

Lara 18.02.2021

Wie heißt das Land „Deutsch-Südwest-Afrika" heute?

Wovon lebten die Volksstämme Herero und Nama ursprünglich?

Wie wehrten sich 1904 die Volksstämme Herero und Nama?

Redaktion

Hallo Lara , die ehemalige deutsche Kolonie Deutsch-Südwest-Afrika ist heute der afrikanische Staat Namibia. Die Herero und Nama, die dort ihren Lebensraum hatten, lebten vorwiegend von der Viehzucht. Durch die deutsche Kolonialpolitik wurden ihre Weideräume immer mehr eingeschränkt. Die Unterdrückungspolitik der Kolonialherren führte 1904 zu einem Aufstand der Herero und Nama. Die Kolonialmacht Deutschland schlug diesen Aufstand gewaltsam nieder. Auf krieg-1904.html' target='_blank' rel='noopener noreferrer'>dieser Seite des Deutschen Historischen Museums findest du weitere Informationen.

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/kaiserreich/aussenpolitik/herero-krieg-1904.html

KimiCat 13.02.2021

Welche Folgen hat die Erblichkeit der Lehen für den König, die Kronvasallen und dir Ritter?

Redaktion

Hallo KimiCat, wenn ein Lehen erblich wird, kann es beim Tod des Lehnsnehmers (man sagt auch: des Vasallen) nicht eingezogen und neu vergeben werden. Erbliche Lehen schränken also die Macht der Herrscher ein und stärken die Vasallen. Mehr dazu findest du sicher in deinem Geschichtsbuch.

Jolly 29.01.2021

mich würde es interessieren was Vorurteil heißt.

Redaktion

Hallo Jolly, hier in unserem Lexikon haben wir einen eigenen Artikel zum Thema "Vorurteil" geschrieben. Da findest du eine Erklärung, was das bedeutet, und auch ein Beispiel. Lies dir das doch einmal in Ruhe durch. Hier noch ein Beispiel: Wenn du einmal einen fiesen Streit mit einem rothaarigen Kind hattest, könntest du danach denken, dass alle Rothaarigen gerne streiten. Das wäre dann ein Vorurteil. Denn die allermeisten Menschen mit roten Haaren streiten genauso wenig gerne wie du.

prinzessin 27.01.2021

Ich würde sehr gerne wissen ob der Lehnsmann vom Lehnsherren ausgesucht wurde oder wie ist das abgelaufen ?
danke im Vorraus
Liebe grüße

Redaktion

Hallo prinzessin , die Entscheidung darüber, wen er mit einem Lehen belehnen wollte, traf der Lehnsherr in der Regel allein. Er konnte sich unter seinen Untertanen den Vasallen aussuchen, den er wollte.

teodora 18.01.2021

warum mussten sie das machen

Redaktion

Hallo teodora , die Verpflichtung zur Treue des Vasallen gegenüber seinem Lehnsherren ist ein wichtiges Kennzeichen des so genannten Feudalismus. Das war das Gesellschaftssystem des Mittelalters und der frühen Neuzeit bis ungefähr 1800. Der Feudalismus, der auch Lehnsherrschaft genannt wird, beruhte auf dem Besitz von Land. Wer über das Land verfügte, bekam durch die Erlaubnis zur Nutzung dieses Landes (durch ein Lehen) im Gegenzug die Treue des Vasallen zugesichert. Dieses System garantierte eine gewisse Ordnung im Territorium des Herrschers. In einer Demokratie sind solche persönlichen Abhängigkeitsverhältnisse nicht denkbar.

Lauri 31.10.2020

Was sind die pflichten eines Vasallen gegenüber dem lehnsherrn

Redaktion

Hallo Lauri, der Vasall schuldet dem Lehnsherrn Treue und Gefolgschaft, dafür erhält er von diesem Schutz und Land zum Bearbeiten. Was bedeutet das genau? Der Vasall wird mit Land und Besitz belehnt, das heißt, er bekommt bestimmte Ländereien, Felder zum Bearbeiten oder auch eine Pfarrei, die regelmäßig Geld von den Gläubigen einnimmt. Daraus wird für den Vasallen ein Einkommen: Er kann das Land verpachten und dafür Pachterträge von den Bauern kassieren, er kann die Felder auch selbst bearbeiten und das Getreide und das Gemüse verkaufen. Wenn der Lehnsherr aber Schwierigkeiten hat, in den Krieg ziehen muss oder sich gegen einen anderen Lehnsherren militärisch wehren muss, dann muss der Vasall ihm helfen und gegebenenfalls mit dem Lehnsherrn in den Krieg ziehen.

Redaktion

Hallo Lisa, der Reformvertrag der EU aus dem Jahr 2007, der 2009 in Kraft trat, wird auch Vertrag von Lissabon genannt. Der Vertrag sollte die bestehenden Verträge ergänzen und institutionelle Reformen der EU ermöglichen. Insbesondere die Ausweitung der Kompetenzen des Europäischen Parlamentes, aber auch die Einführung europaweiter Bürgerbegehren wurden dadurch ermöglicht. Auf der Internetseite der Tagesschau gibt es eine anschauliche Darstellung, die dir die gesetzlichen Änderungen grafisch aufzeigt. Eine Zusammenfassung der Neuerungen des Vertrages findest du hier.

Jacqueline 07.12.2005

Was ist Lehenseid?

Redaktion

Hallo Jacqueline, der Lehenseid ist der Eid, also der Schwur oder das Versprechen, das der Vasall seinem Lehnsherr geben muss. Damit verspricht er z.B. ihm zu gehorchen, ihm im Kriegsfall beizustehen und ihm einen Anteil der landwirtschaftlichen Erträge zu geben.

Irene 02.12.2004

Was beteutet Vasallität

Redaktion

Hallo Irene, das ist das Verhältnis eines Vasallen zu seinem Lehnsherrn.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!