Direkt zum Inhalt

Lexikon

Weimarer Republik

von und
In diesem Gebäude, dem Deutschen Nationaltheater in Weimar, tagte 1919 die Deutsche Nationalversammlung.

In diesem Gebäude, dem Deutschen Nationaltheater in Weimar, tagte 1919 die Deutsche Nationalversammlung.

Kurz & knapp
"Weimarer Republik“ nennt man die erste Demokratie in Deutschland. Sie wurde nach dem Ersten Weltkrieg 1919 gegründet. In der Weimarer Republik gab es große wirtschaftliche Probleme und viele politische Streitereien. Und es gab viele Gruppierungen, einflussreiche Menschen und Parteien, die die Weimarer Republik ablehnten und bekämpften. 1933 kam Adolf Hitler an die Macht. Das war das Ende der Weimarer Republik.

Erste deutsche Demokratie

Nach dem Ersten Weltkrieg musste der deutsche Kaiser zurücktreten. Es entstand die sogenannte Weimarer Republik (1919-1933). Der Name ist schnell erklärt: In der Stadt Weimar kam 1919 eine Nationalversammlung zusammen und arbeitete eine demokratische Verfassung für das Deutsche Reich (die „Weimarer Reichsverfassung“) aus.

Friedrich Ebert, der erste Reichspräsident der Weimarer Republik von 1919-1925.

Friedrich Ebert, der erste Reichspräsident der Weimarer Republik von 1919-1925.

Bundesstaat mit einem demokratisch gewählten Parlament

Mit dieser Verfassung wurde Deutschland ein parlamentarisch-demokratischer Bundesstaat. Im Reichstag in Berlin tagte das von allen Bürgerinnen und Bürgern demokratisch gewählte Parlament. Erstmals hatten 1919 auch die Frauen das Wahlrecht bekommen. Staatsoberhaupt der Weimarer Republik war der vom Volk gewählte Reichspräsident (1919-1925: Friedrich Ebert, ab 1925: Paul von Hindenburg).

Banknoten aus der Zeit der Inflation von 1923 in Deutschland.

Banknoten aus der Zeit der Inflation von 1923 in Deutschland.

Wirtschaftliche Probleme

Die Weimarer Republik hatte von Anfang an mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg gab es riesige wirtschaftliche Probleme. Viele Menschen litten an Hunger und Mangelernährung. 1923 kam es zu einer Inflation, Millionen Menschen verarmten. Ein paar Jahre ging es der Wirtschaft dann besser, aber die Weltwirtschaftskrise von 1929 hat die Situation von neuem verschärft, die Zahl der Arbeitslosen stieg rapide an.

Zu viele Feinde

Das größte Problem aber war, dass die Weimarer Republik von Beginn an viele Gegner in der Bevölkerung hatte. Starke politische Unruhen bestimmten fast pausenlos das politische und gesellschaftliche Geschehen in Deutschland. Viele Menschen trauerten der Monarchie nach und hätten gerne den Kaiser zurückgehabt. Radikale Strömungen (Kommunisten, Nationalsozialisten), die sich gegenseitig bekämpften, gewannen immer mehr an Einfluss. Im Jahre 1933 kam Adolf Hitler an die Macht. Die demokratische Weimarer Republik brach zusammen und die nationalsozialistische Diktatur begann.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
meraklıbıdık 23.05.2022

Wieso stand die junge Republik unter Druck?

Redaktion

Hallo meraklıbıdık, die Weimarer Republik hatte in ihren Anfangsjahren mit großen Problemen zu kämpfen. Nach dem verlorenen ersten Weltkrieg war die Wirtschaft am Boden. Dazu kamen hohe Entschädigungszahlungen für die Kriegsgegner, die so genannten Reparationen. Diese wirtschaftliche Schwäche führte zu großen sozialen Problemen wie Armut und Arbeitslosigkeit. Politisch kam dazu, dass große Teile der Gesellschaft nichts von der neuen demokratischen Republik wissen wollten. Es gab Widerstand von konservativen und von kommunistischen Akteuren und große innenpolitische Auseinandersetzungen. Mehr dazu findest du sicher in deinem Geschichtsbuch.

Ich liebe Geschichte 10.03.2022

Könnten Sie etwas über die Frauen der Weimarer Republik erzählen?

Redaktion

Hallo Ich liebe Geschichte , für die Frauen war die Weimarer Republik als eine Zeit des Aufbruchs. Sie erkämpften zum ersten Mal in der Geschichte die gleichen Bürgerrechte wie die Männer und das Wahlrecht. Das war revolutionär! In der Realität der Weimarer Republik führten diese gleichen Rechte aber nicht zur vollkommenen Gleichberechtigung mit den Männern. Die die häusliche Rollenverteilung blieb in der Regel bestehen. Die Frauen waren weiterhin für den Haushalt und die Kinder zuständig und auch wenn sie vorher berufstätig waren, hörten die meisten - wenn sie es sich leisten konnten - mit der Hochzeit auf zu arbeiten. Die Frauen durften auch erstmals Berufe erlernen, die vorher nur Männern gestattet waren: Ärztin, Journalistin, Fotografin, Juristin, Sekretärin, Lehrerin aber auch Droschkenkutscherin, Schaffnerin, Schalterbeamtin. Hier und hier findest du weitere Informationen zu diesem Thema.

eure weiteren Fragen dazu...

Luna 06.12.2022

1. Wie sah die erste Demokratie Deutschlands aus?
2. Die Verfassung der Weimarer Republik
Einfach erklärt für eine Probe

Redaktion

Hallo Luna, lies zur Weimarer Demokratie doch einmal unseren Artikel zur Weimarer Republik und dort auch die Antworten auf die vielen Fragen anderer Besucher/innen unserer Seite. Zur Weimarer Verfassung gibt es auch einen eigenen Kalenderartikel, den du mit unserer Suchfunktion schnell finden kannst. Die Seite des Deutschen Historischen Museums ist ebenfalls eine gute Quelle für die Geschichte der ersten deutschen Demokratie. Du findest sie unter der Internet-Adresse www.dhm.de/lemo.

Hallo 05.12.2022

Welche Ziele hat die Weimarer Republik verfolgt?

Redaktion

Hallo Hallo, die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Zum ersten Mal durften alle Bürgerinnen und Bürger sich an der Politik beteiligen und mitentscheiden. Alle Menschen hatten die gleichen Rechte, die von den Gerichten im Rechtsstaat geschützt wurden. Nicht mehr ein König oder ein Kaiser, sondern ein gewählter Politiker sollte an der Spitze des Staates stehen. Deutschland, das den Ersten Weltkrieg verloren hatte und von den anderen europäischen Mächten danach gedemütigt worden war, sollte wieder zu den großen europäischen Staaten aufsteigen. Vor allem war es das Ziel, allen Menschen Lebensumstände zu bieten, damit sie gut leben konnten in dem neuen Staat.

Zoe 29.11.2022

•In wiefern war denn die Weimarer Republik „wertneutral“
•Und welche Bedeutung hatte das „ Ermächtigungsgesetz“ für die Demokratie?
LG

Redaktion

Hallo Zoe, das sogenannten Ermächtigungsgesetz war der Todesstoß für die Demokratie in Deutschland. Die demokratischen Institutionen wurden politisch ausgeschaltet. Alle Macht lag jetzt bei der Reichsregierung und dem Reichskanzler Adolf Hitler. Was du mit dem Begriff "wertneutral" in Bezug auf die Weimarer Republik meinst, können wir nicht nachvollziehen. Die Weimarer Republik stand für einen demokratischen Verfassungsstaat, in dem alle Bürgerinnen und Bürger gleiche Rechte hatten und die Menschenrechte geschützt wurden. Das sind Werte, die heute noch genauso wichtig sind.

Neelle 22.11.2022

Was waren die sozialen und ökonomischen Probleme der weimarer Republik

Redaktion

Hallo Neelle, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber einige Hinweise geben wir dir gerne: Neben den vielen politischen Feinden - zu den Gegnern der Republik gehörten zum Beispiel die Monarchisten, die Kommunisten und auch Teile der Sozialisten - gab es auch große wirtschaftliche und soziale Probleme. Es gab wirtschaftliche Schwierigkeiten in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg, denn die deutsche Wirtschaft war durch den langen Krieg völlig am Boden und es mussten hohe Reparationen gezahlt werden. Als es dann durch die Weltwirtschaftskrise zu großen sozialen Problemen kam, insbesondere eine hohe Arbeitslosigkeit und die Verarmung vieler Familien, wurden die politischen Probleme immer größer. In unserem Artikel zu Weimarer Republik, in den Antworten auf eure Fragen oder auch auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo findest du weitere Informationen über die Weimarer Republik und ihre innenpolitische Situation.

Lololo 18.11.2022

Wie entstand die Weimar Republik ?

Redaktion

Hallo Lololo, die Weimarer Republik entstand, nachdem das Deutsche Kaiserreich nach der Abdankung des Kaisers aufgehört hatte zu existieren und eine Staatsform für den neuen Staat gefunden werden musste. In unserem Artikel "Weimarer Republik" haben wir schon einiges zur Entstehung dieses ersten demokratischen Staates in Deutschland geschrieben. Auch die Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo hilft dir sicher weiter.

888..... 18.11.2022

Wie war das Leben der jugendlichen in der Weimarer Republik?

Redaktion

Hallo 888....., viele Kinder und Jugendliche erfuhren in der Weimarer Republik früh, was Armut und soziale Not bedeutete. Natürlich gab es wie immer auch junge Menschen, die sorglos und ohne finanzielle Probleme aufwuchsen. Aber für viele Familien und damit auch für die Kinder waren Not und Mangel ständige Begleiter in diesen Jahren. Es gab aber auch viel Aufbruchsstimmung in der Weimarer Republik. Radio und Film, neue Moden und Frisuren oder Jazz und Tanz waren ebenfalls Kennzeichen dieser wechselvollen Zeit, die gerade von den jungen Leuten intensiv erlebt wurden. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums erfährst du mehr zum Alltag in der Weimarer Republik.

CrazyBEN 16.11.2022

Mich würde interessieren was die Folgen des Scheiterns der Republik waren.

9. Klasse Gymnasium

Liebe Grüße

Redaktion

Hallo CrazyBEN, die Weimarer Republik entstand unter schwierigen Bedingungen nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg. Geschwächt durch die wirtschaftliche Krise der späten 1920er Jahre und die Aktivitäten ihrer zahlreichen Gegner ist die Weimarer Republik 1933 untergegangen. Was folgte, war die Diktatur der Nationalsozialisten, die einen Unrechtsstaat aufbauten, Juden und andere Minderheiten verfolgten und ermordeten und Deutschland in den Zweiten Weltkrieg führten. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg ist es gelungen, mit der Bundesrepublik Deutschland dauerhaft einen demokratischen Staat in Deutschland zu errichten. Dabei wurde auf die Erfahrungen der Weimarer Republik aufgebaut.

Pocahontas 03.11.2022

Wie und warum? Der Artikel 48 trug zum scheitern der W.R bei.

Redaktion

Hallo Pocahontas , durch den Artikel 48 der Verfassung – den sogenannten Notstandsparagraphen – besaß der Reichspräsident eine große Machtfülle. Er konnte Gesetzesvorschlägen des Reichskanzlers auch ohne die Zustimmung einer Mehrheit im Reichstag zustimmen. Das spielte vor allem in den Jahren 1930-32 eine große Rolle, als der Reichskanzler Brüning unter Mitwirkung des Reichspräsidenten Hindenburg praktisch am Parlament vorbei seine Politik durchsetzte. Da führte zu Zweifeln am Funktionieren der Demokratie und förderte die Unzufriedenheit vieler Bürger/innen mit der Republik.

Tanja 31.10.2022

Hallo, was gab es für Extremismus in der Weimarer Republik ? Vielen Dank

Redaktion

Hallo Tanja, die Geschichte der Weimarer Republik war von extremistischen Strömungen und Bewegungen auf beiden Seiten des politischen Spektrums geprägt. In der Anfangsphase des Krieges standen sich monarchistische und republikfeindliche Korps und linksextreme und demokratiefeindliche kommunistische Gruppierungen gegenüber. Später gab es die nationalsozialistischen Schlägerbanden des SA oder bewaffnete Verbände der Kommunistischen Partei, die Gewalt zu einer alltäglichen Erfahrung für die Menschen machten. Am Ende hat sich die rechtsextremistische Strömung der Nationalsozialisten durchgesetzt, die unterstützt von radikalen Einheiten auf der Straße die politische Macht eroberten und Deutschland zu einer Diktatur machten.

Laureen 27.10.2022

Was waren die ersten Aufgaben der ersten demokratischen Republik

Redaktion

Hallo Laureen , die ersten Aufgaben waren durch die Not und die politischen Streitigkeiten der Nachkriegszeit vorgegeben. Die verarmte Bevölkerung musste mit Lebensmitteln versorgt werden, die aus dem Krieg heimkehrenden Soldaten, von denen viele durch den Krieg bleibende Schäden hatten, mussten irgendwie wieder in den Alltag eingegliedert werden. Politisch war die Lage nach dem Abtritt des Kaisers und dem Ende der Monarchie völlig unklar. Es gab Fans der Monarchie, die sich den Thronfolger als neuen Kaiser wünschten, es gab rechtsradikale Verbände, die die Republik und die Demokratie bekämpften, es gab die republikanischen Kräfte, die sich auf den lange ersehnten demokratischen Staat freuten, es gab linke und linksextremistische Gruppen, die eine Räterepublik oder sogar ein System wie in der kommunistischen Sowjetunion wünschten. Die Kämpfe zwischen diesen Gruppen fanden auf den Straßen und in den Gasthäusern statt, es gab viele Tote und Verletzte, zum Teil herrschte beinahe Bürgerkrieg. Die neue Regierung, die im Herbst 1918 die Amtsgeschäfte in der neuen Republik aufnahm, hatte also viele große Aufgaben vor sich.

anna 11.10.2022

Gibt es auch Argumente die für einen ,,guten Start´´ der Weimarer Republik sprechen?

Redaktion

Hallo anna, die Weimarer Republik war nach dem schnellen Ende des Kaissrreiches die erste deutsche Republik. Vor allem war sie der erste demokratische Staat auf deutschem Boden, mit einer demokratischen Verfassung und demokratischen Wahlen, bei denen zum ersten Mal das gesamte deutsche Volk (und nicht nur die Männer) mitwirkten. In der Weimarer Republik wurden früh soziale Reformen wie die Hinterbliebenenfürsorge oder die Fürsorge für die Armen Gesetz. Die Republik hatte keinen leichten Start. Aber die Schritte, die unternommen wurden, waren zukunftweisend und Ausdruck eines neuen Verständnisses vom Staat und seinen Bürgerinnen und Bürgern. Gescheitert ist die Republik darum auch nicht an ihren Schwächen oder ihren Konstruktionsfehlern (die es durchaus auch gegeben hat), sondern am Hass und der Ablehnung ihrer vielen Gegner.

Ally 10.10.2022

Hallo,
Was sind die positiven Aspekte der Weimarer Republik und was sind Pro-Argumente dafür, dass die Weimarer Republik nicht zum Scheitern verurteilt war? Vielen Dank!

Redaktion

Hallo Ally, die Weimarer Republik war die erste Demokratie auf deutschem Boden. Mit der Weimarer Verfassung entstand eine demokratische Verfassung, die bis heute Maßstäbe setzt. Mit dem Frauenwahlrecht waren zum ersten Mal alle Menschen im Staat an politischen Entscheidungen beteiligt. Ganz sicher kann niemand sagen, dass die Republik von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Es gab aber von Anfang an sehr viele Menschen, die den neuen Staat ablehnten. Das hat, vor allem in Verbindung mit den wirtschaftlichen Problemen der späten 1920er Jahre, zum Scheitern der Republik geführt.

Diglossie 10.10.2022

Die Weimarer Republik war auch sehr wichtig für die Entwicklung einer modernen Kultur in DE, nicht wahr? In welchem Bereich kann man diese Entwicklung am deutlichsten sehen?

Redaktion

Hallo Diglossie, in politischer Hinsicht war es die erste demokratische Verfassung, die bis heute Maßstäbe setzt. Auf kulturellem Gebiet gab es viele Entwicklungen in den 1920er Jahren, die als herausragend für die moderne Kultur gelten. Das gilt für den Film, die literarischen Werke der realistischen Dichter oder auch für Operette und Musical, die in diesen Jahren eine Blütezeit erlebten. Auch die Architektur und Wohnungseinrichtung des Bauhauses wirkte weit über diese Zeit hinaus. In einem Buch über die Kultur der Weimarer Republik findest du sicher viele weitere Beispiele für die herausragenden kulturellen Entwicklungen dieser Epoche zwischen den Weltkriegen.

Shhe 05.10.2022

Wie war die weimer Reichsverfassung. Einfach erklärt

Redaktion

Hallo Shhe, ihre herausragende Bedeutung verdankt die Weimarer Republik der Tatsache, dass es sich bei dieser Republik um den ersten demokratischen deutschen Staat gehandelt hat. Ohne die in der Weimarer Verfassung von 1919 festgelegten Grundsätze hätte es diesen demokratischen Staat nicht gegeben. Mit der Weimarer Verfassung wurde Deutschland ein parlamentarisch-demokratischer Bundesstaat. Beim Schreiben der Verfassung war den Verfassungsvätern vor allem wichtig, dass in einer Demokratie das Volk bestimmen sollte. Das Volk wählte das Parlament, und es wählte auch den höchsten Vertreter des Staates, den Reichspräsidenten. Dabei sollte durch die starke Stellung des Präsidenten verhindert werden, dass der Streit zwischen den Parteien zu einer Lähmung der Politik oder zu gesellschaftlichen Unruhen führte. In deinem Geschichtsbuch findest du sicher weitere Informationen zu dieser wichtigen Verfassung.

Geschichte. Wissen 27.09.2022

Was hat uns die Weimarer Republik für die jetzige Zeit für Vorteile gebracht ?

Redaktion

Hallo Geschichte. Wissen , aus den Erfahrungen der Weimarer Republik haben die Mütter und Väter des Grundgesetzes ihre Lehren gezogen. Viele Regelungen im Grundgesetz basieren auf den Erfahrungen mit der ersten deutschen Demokratie. Beispielsweise wurde die Macht des Präsidenten beschränkt und ein konstruktives Misstrauensvotum eingeführt, dass die Stabilität des politischen Systems stützt. Lies dazu doch einmal unsere Artikel "Weimarer Republik" und "Grundgesetz" hier im Lexikon von Hanisauland.

Tobias H. 27.09.2022

Liebe Redaktion,
in unserer Schule müssen wir uns schriftlich über das Thema die Weimarer Republik informieren. Wieso glaubten die Menschen nicht an die Regierung, sie haben doch schließlich als Soldat im Krieg gestanden und selbst eine Niederlage kassiert?
Mit freundlichen Grüßen,
Tobias H.

Redaktion

Hallo Tobias H., die demokratische Weimarer Republik hatte von Anfang an viele Gegner. Am Ende gab es wahrscheinlich mehr Feinde als Befürworter, so dass die Republik auch an der fehlenden demokratischen Gesinnung in der Bevölkerung gescheitert ist. Ausgemachte Feinde der Republik waren unter anderem die Kommunisten, viele monarchisch gesinnte Konservative und die Nationalsozialisten, die die Weimarer Republik dann schließlich zerstörten. An dieser Liste kann man sehen, dass es für die Gegner der Republik viele ganz unterschiedliche Gründe gab, den neuen Staat zu hassen. Eine wirkliche Chance haben sie der Regierung und den neuen politischen Kräften nicht eingeräumt. Die Feinde der Weimarer Republik hatten sich ihre Meinung schon lange gebildet, bevor der neue Staat überhaupt etwas bewirken konnte.

Lele 22.09.2022

Warum waren die Lohnkosten während der Weimarer Republik so hoch?

Redaktion

Hallo Lele, in der Geschichtswissenschaft gibt es seit rund 40 Jahren eine Diskussion darüber, ob es in der Zeit der Weimarer Republik zu hohe Arbeitslöhne gegeben hat, die die wirtschaftliche Entwicklung bremsten. Hier im Hanisauland-Lexikon zur Politik der Bundeszentrale für politische Bildung können wir diese Diskussion nicht führen.Wir empfehlen dir, in deiner Stadtbibliothek einmal nach einer Darstellung zur Wirtschaft in der Weimarer Republik zu suchen.

Skala 21.09.2022

Warum heißt es Weimarer Republik

Redaktion

Hallo Skala , die Weimarer Republik hat ihren Namen, weil die Nationalversammlung, die in Weimar getagt hat, dort auch die Verfassung für das Deutsche Reich ausgearbeitet hat. Die Nationalversammlung hat in Weimar getagt, weil zu dieser Zeit in Berlin ein Aufstand linksradikaler Gruppen stattfand, dem man auf diese Weise aus dem Weg gehen wollte.

Geschichte 14.09.2022

Welche Voraussetzungen gab es in der weimer republik das die nationalsozialisten an die Macht kamen?

Redaktion

Hallo Geschichte , die Weimarer Republik hatte von Beginn an mit großen sozialen und wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Das größte dieser Probleme aber war, dass es viele Gruppen in der Gesellschaft gab, die die demokratische Republik ablehnten und bekämpften, zum Teil auch mit Gewalt. Als nach der Weltwirtschaftskrise 1928/1929 die Arbeitslosigkeit schnell anstieg und sich große Armut in Deutschland ausbreitete, waren die Nationalsozialisten die Partei, der viele Menschen zutrauten, für eine Besserung der Situation zu sorgen. Zusammen mit der Ablehnung der Republik, deren Wurzeln viel tiefer lagen, entstand ein gesellschaftliches Klima, in dem die Nationalsozialisten ihren politischen Einfluss ausbauen und schließlich die Macht in Deutschland übernehmen konnten. In unserem Artikel "Weimarer Republik" haben wir noch mehr zu den Problemen der ersten deutschen Demokratie geschrieben.

123 12.09.2022

Hallo, warum wurde die weimarer Republik gegründet? Also; was sind gründe für die Gründung der weimarer Republik?

Redaktion

Hallo 123, die Weimarer Republik wurde gegründet, weil die Monarchie nach der überstürzten Abreise des Kaisers ins Exil an ihr Ende gekommen war. Bei der Suche nach einer neuen Staatsform setzten sich die gemäßigten Parteien mit der SPD an der Spitze durch. Im November 1919 wurde die demokratische Republik ausgerufen.

Nola 02.09.2022

Wer nahm um diese Zeit an den Nationalversammlungen alles Teil ausser das 1 mal auch Frauen mitbestimmen konnten?

Redaktion

Hallo Nola, die Weimarer Nationalversammlung war das erste demokratisch gewählte Parlament Deutschlands. Auch Frauen waren darin als Abgeordnete vertreten. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums findest du viele weitere Informationen zu dieser verfassungsgebenden Versammlung der jungen Weimarer Republik.

Chili_drip 02.09.2022

Was bedeutete Demokratie für viele Bürger um 1919?

Redaktion

Hallo Chili_drip, viele Menschen hatten in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg für die Demokratie gekämpft. Mit der Gründung der Weimarer Republik und den ersten demokratischen Wahlen für ein deutsches Parlament konnte zum ersten Mal in der Geschichte das deutsche Volk über die Politik bestimmen, die es wollte, und auch über seine politischen Führer. Die meisten Menschen empfanden das als einen großen Fortschritt. Es gab aber auch wichtige Gruppen der Gesellschaft, die die Demokratie ablehnten und lieber wieder einen Kaiser oder eine andere Art von Führer an der Spitze des Staates gehabt hätten.

gurekäe 16.08.2022

lieblings essen

Anonym 28.06.2022

Welche Aufgaben hatten sie nach dem ersten Weltkrieg

Redaktion

Hallo Anonym, nach dem Ersten Weltkrieg ging es darum, den Staat politisch zu stabilisieren, die Wirtschaft in Gang zu bringen und die großen sozialen Probleme in Folge des Krieges zu bekämpfen. Wie schwierig das war, auch weil viele Menschen und Gruppen im Land von Anfang an die Weimarer Republik und die Demokratie bekämpften, haben wir in unserem Artikel zur Weimarer Republik und dort auch in den Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen von HanisauLand geschrieben. Lies dort bitte einmal weiter.

Marie2000 21.06.2022

Wie war die Rolle des Mannes ? Und wie war das Zusammenleben und die Einteilung in der Gesellschaft?

Redaktion

Hallo Marie2000, das ist eine sehr vielfältige Frage. Wir können dir dazu hier nur einige Hinweise geben und empfehlen auf jeden Fall einen Blick in dein Geschichtsbuch oder auf die Seite des Deutschen Historischen Museums. In der Gesellschaft der Weimarer Republik gab es keine Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern. Auch die berühmte Weimarer Verfassung, die erste demokratische deutsche Verfassung, hat diesen Grundsatz nicht gekannt. In der Politik, der Wirtschaft, dem Arbeitsleben und in allen öffentlichen Bereichen gaben Männer den Ton an. Aber es war doch eine Zeit der Veränderung. Frauen hatten seit 1919 das Wahlrecht, sie konnten politische Aufgaben und Ämter wahrnehmen und in vielen gesellschaftlichen Bereichen mitbestimmen. Viele junge Frauen gingen auch einer Erwerbstätigkeit nach. Viele Vorstellungen und Normen, die bis zum ersten Weltkrieg gegolten hatten, verloren in dieser Zeit ihre Bedeutung. Frauen konnten in der Weimarer Republik sehr viel selbstbestimmter leben als zuvor. Bis zur vollständigen Gleichstellung von Frauen und Männern war es aber noch ein langer Weg. Bis heute ist diese Forderung des Grundgesetzes nicht vollständig umgesetzt.

Lannaphie 15.06.2022

Wir müssen einen Vortrag über die Probleme der Weimarer Republik halten. Was waren die grundlegenden Probleme von Weimar, welche können wir in die Gliederung setzen?

Redaktion

Hallo Lannaphie, lies mal den Text oben zur Weimarer Republik und vor allem auch unsere Antworten zu den FAQ bei diesem Artikel. Da haben wir einiges zu den großen politischen und wirtschaftlichen Problemen in der Anfangszeit der Weimarer Republik und dann wieder nach der Weltwirtschaftskrise geschrieben. Mehr Informationen findet ihr auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo. Viel Erfolg für euren Vortrag!

Susi 02.06.2022

Welche Unzufriedenheit hatte die Weimarer Republik mit der Regierung?

Redaktion

Hallo Susi , die Weimarer Republik hatte von Beginn an mit großen wirtschaftlichen und politischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Eine Folge der Belastungen war, dass viele Menschen dem neuen demokratischen Staat skeptisch gegenüberstanden. Das richtete sich auch immer wieder gegen die verantwortlichen Regierungen. Wenn du schreibst, für welche Regierung genau du dich interessierst, können wir dir vielleicht noch besser weiterhelfen. Vielleicht schaust du dir aber zuerst einmal unseren Artikel "Weimarer Republik" und dort auch die Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen unserer Seite an.

Selinn 25.05.2022

Hättet ihr den Vertrag unterzeichnet? Warum / warum nicht?

Redaktion

Hallo Selinn, wir nehmen an, dass du den Versailler Vertrag meinst. Mit diesem Vertrag wurde der Erste Weltkrieg beendet. Der Versailler Vertrag war für das Deutsche Reich sehr schlecht, denn nicht nur wurde dort geregelt, dass Deutschland hohe Kriegsentschädigungen zu zahlen hatte und alle seine Kolonien aufgeben musste. Vor allem stand im Vertrag, dass Deutschland alleine am Ersten Weltkrieg schuld war. Die deutschen Politiker mussten diesen Vertrag annehmen. Andernfalls drohten die Staaten, die den Krieg gewonnen hatten, ganz Deutschland zu besetzen. Du kannst mehr zu diesem Vertrag in unserem Lexikonartikel "Versailler Vertrag" lesen. Dann hast du sicher auch selbst eine Antwort auf deine Aufgabe.

Lilli 09.05.2022

Liebes Redakteurteam: was waren Euer Ansicht nach die größte Schwierigkeit der jungen Republik?

Redaktion

Hallo Lilli , die Weimarer Republik hatte in ihren Anfangsjahren mit großen politischen und wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Nach dem verlorenen ersten Weltkrieg lag die Wirtschaft am Boden. Dazu kamen hohe Entschädigungszahlungen für die Kriegsgegner, die so genannten Reparationen. Diese wirtschaftliche Schwäche führte zu großen sozialen Problemen wie Armut und Arbeitslosigkeit. Politisch kam dazu, dass sich wichtige Teile der Gesellschaft nicht mit der neuen Demokratie anfreunden wollten. Es gab Widerstand von konservativen und von kommunistischen Akteuren und große innenpolitische Auseinandersetzungen. Mehr dazu findest du sicher in deinem Geschichtsbuch.

Digvehb 06.05.2022

Wie war die politische Ordnung vor und nach dem 1.Weltkrieg?

Redaktion

Hallo Digvehb, vor dem Ersten Weltkrieg war das Deutsche Reich ein Kaiserreich. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es eine demokratische Republik. In unserem Artikel "Weimarer Republik" kannst du das nachlesen.

Koslik 29.04.2022

Der Begriff "Weimarer Republik"-ist der im Nachhinein von Historikern verwendet worden? Falls ja ab wann?
Zeitzeugen sprechen immer von deutscher Republik..
Danke für die Antwort.

Redaktion

Hallo Koslik, die Bezeichnung "Weimarer Republik" setzte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch. Die symbolische Bedeutung des Ortes Weimar war aber auch den Zeitgenossen klar. Nach der Revolution haben viele Politiker gefordert, den neuen Staat "Deutsche Republik" zu nennen. Der offizielle Name blieb aber "Deutsches Reich".

jgjgjg 27.04.2022

was sind gemeinsamkeiten der weimarer republik und der heutigen demokratie?
vielen dank schonmal im vorraus
liebe grüße jgjgjg

Redaktion

Hallo jgjgjg, die entscheidende Gemeinsamkeit besteht darin, dass die Weimarer Republik und die Bundesrepublik Deutschland parlamentarische Demokratien waren oder sind. In beiden Staaten gab/gibt es ein föderales System mit Bundesstaaten und die Gewaltenteilung. Lies doch einmal unsere Artikel zu "Weimarer Republik" und "Bundesrepublik Deutschland". Dann kannst du sicher weitere Gemeinsamkeiten finden, aber auch den einen oder anderen wichtigen Unterschied.

Sunny 22.04.2022

Ich wollte mich bedanken - DANKE
ich finde eure Hilfe so toll, es bringt mich weiter und ich verstehe einige Zusammenhänge beser.

Vielen Dank, macht weiter so :-)
Viele Grüße

Redaktion

Hallo Sunny, danke für deine nette Rückmeldung! Wir freuen uns sehr, wenn ihr mit unserer Hilfe etwas klarer seht bei euren Fragen zur Politik.

Bayern 21.04.2022

Hallo,

ich habe mir hier viele Fragen und Anworten angeschaut. Auf welche Weise bekämpften die Gegner der Republik das demokratische System ? - trugen die "Schwächen" der demokratischen Republik zur ihrem Scheitern bei? Die Gegner der Republik waren ja die NSDAP und die Kommunistische Partei. Lag es am verlorenen Krieg ? Deuschland gab man die Schuld an dem Weltkrieg, den sie ja verloren haben. haben die Gegner der Weimarer Republik das genutzt... Die Schwächen der Republik..das lage bestimmt auch daran, dass ständig neu gewählt werden musste, denn die Parteien haben, nicht wie jetzt, die 5% Hürde.

Redaktion

Hallo Bayern, in unserem Lexikonartikel zur Weimarer Republik und dort auch in den Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland haben wir schon einiges zu deinen Fragen geschrieben. Auch die Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo und ganz sicher auch dein Geschichtsbuch helfen dir weiter.

Bayern 20.04.2022

Hallo und viele Grüße,
ich recherchiere und finde nichts über den folgenden Punkt- ich habe mein Geschichtsbuch durchgewälzt und finde nichts , ich würde mich freuen wenn Sie mir einen Tipp geben könnten : Welche Möglichkeiten bot die Weimarer Verfassung, das demokratische System zum umgehen ?

Redaktion

Hallo Bayern, die Weimarer Demokratie war die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland. Aber ihr Aufbau, wie er in der Weimarer Verfassung geregelt war, hatte Fehler. Zum Beispiel hatte der vom Volk gewählte Reichspräsident zu viel Macht. Er hatte unter anderem die Möglichkeit, die Grundrechte (zum Beispiel auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit) für eine bestimmte Zeit auszusetzen. Außerdem war es relativ leicht, die Verfassung zu verändern oder das Parlament aufzulösen. Es waren aber nicht die Schwächen der Verfassung oder des politischen Systems, die zum Scheitern der Weimarer Republik führten. Dafür verantwortlich waren die politischen Feinde der Republik. Sie verachteten das Konzept der Demokratie und arbeiteten gegen den demokratischen Staat. 1933 haben sie die Chance genützt, diesen Staat und seine Verfassung zu zerstören. Auf unserer Seite haben wir einen Kalender-Eintrag zur Weimarer Verfassung. Dort findest du mehr.

Rainer aus Oberbayern 14.04.2022

Was ist mit "Revisionismus" während der Weimarer Republik gemeint?

Redaktion

Hallo Rainer aus Oberbayern, Revisionismus in der Zeit der Weimarer Republik bezeichnete die Versuche, die Bestimmungen des Versailler Vertrages rückgängig zu machen. Der als ungerecht empfundene Vertrag sollte "revidiert" werden. Mehr zu diesem Vertrag und zu seinen Folgen findest du in unserem Artikel zu diesem Thema hier im Lexikon von Hanisauland.

karl der schmal 07.04.2022

hatte das präsidialkabinett was mit dem scheitern der weimarer republik zu tun?

Redaktion

Hallo karl der schmal , als Präsidialkabinette bezeichnet man die letzten drei Kabinette der Weimarer Republik unter den Reichskanzlern Brüning, von Papen und Schleicher. Das Parlament war zu dieser Zeit in eine Vielzahl von kleinen Parteien zersplittert, so dass keine sicheren Mehrheiten mehr zustande kamen. Dadurch verlor das Parlament an Macht, welche die die Regierung an sich zog. Brüning konnte so die Notverordnungen und sein Sparprogramm mit Hilfe des Reichspräsidenten gegen den Mehrheitswillen des Parlamentes durchsetzen. Diese unpopuläre Politik und ihre sozialen Folgen trugen zur Ablehnung der Weimarer Demokratie durch viele Menschen bei. Die Präsidialkabinette sind so ein Ergebnis der Schwäche der Weimarer Republik und zugleich ein Grund für ihr Scheitern. Schau einmal in Deinem Geschichtsbuch nach, dort findest Du sicherlich weitere Informationen.

Hallo karl der schmal wie gehts dir? 07.04.2022

was ist ein Präsidialkabinett?

Redaktion

Hallo Hallo karl der schmal wie gehts dir?, lies mal bitte, was wir in der Antwort auf deine andere Frage zu diesem Thema beim Lexikonartikel "Weimarer Republik" geantwortet haben.

karl der schmal 06.04.2022

politische gegner der weimarer republik und der NSDAP?

NSDAP und ihre lage im parlament und welche auswirkungen es auf die weimarer republik hatte ?

Redaktion

Hallo karl der schmal , lies zu deinen Fragen doch bitte erst einmal unsere Lexikonartikel "Weimarer Republik" und "Nationalsozialismus" hier im Lexikon von Hanisauland. Da findest du Informationen zu allen Themen, die du für die Schule vorbereiten sollst. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

karl der schmal 06.04.2022

Hitler putsch welche Auswirkung hatte es auf die Weimarer Republik?

Redaktion

Hallo karl der schmal , der sogenannte Hitler-Putsch von 1923 wurde schnell niedergeschlagen. Die Anführer wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt. Hitler nützte die Zeit in der Haft, um seine Vorstellungen in einem Buch niederzuschreiben, dem er den Titel "Mein Kampf" gab. Der wirkliche Aufstieg des Nationalsozialismus begann erst mit der großen Wirtschaftskrise der späten 1920er Jahre. Erst dieser Erfolg der Nationalsozialisten und die darauf folgende NS-Diktatur ließen das Ereignis von 1923 zu einer wichtigen Episode in der Geschichte der Weimarer Republik werden. Vor allem die Propaganda der Nationalsozialisten feierte den Putschversuch als mutigen Aufstand gegen die verhasste Republik.

Lil 05.04.2022

Hallo, ich schreibe bald meine Klassenarbeit in Geschichte und soll einen Aufsatz zum scheitern der Weimarer Republik verfassen, habt ihr ein paar Vorschläge:)

Redaktion

Hallo Lil, es gab viele Gründe für das Scheitern der Weimarer Republik: Ein Problem war beispielsweise die große Anzahl von Parteien im Reichstag, denn es gab damals noch keine 5-Prozent-Hürde. Um regieren zu können, mussten mehrere kleinere Parteien eine Regierungskoalition bilden. Diese Koalitionen waren oft nicht besonders stabil, so dass oft neu gewählt werden musste. Ein weiterer Grund waren die hohen Reparationszahlungen, die Deutschland nach dem Krieg an die Siegermächte zahlen musste, und die Regelungen des Versailler Vertrages, die bei großen Teilen des Volkes auf Ablehnung stießen. Dadurch gab es von Anfang an Vorbehalte gegen die Demokratie von Weimar, die denjenigen, die ohnehin keine Demokratie wollten, in die Hände spielte. Überhaupt war es ein Hauptproblem der Republik, dass sie ebenso viele erbitterte Feinde wie überzeugte Unterstützer hatte. Die Weltwirtschaftskrise 1929/1930 hat zur Vergrößerung der Arbeitslosigkeit und zu großer Armut in vielen Familien geführt. Viele Menschen glaubten, die Nationalsozialisten könnten sie aus diesem Elend befreien. Mehr zu diesen Themen findest du auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo. Viel Erfolg für deinen Aufsatz!

sonnenblume 31.03.2022

hallo, ich wollte mal fragen, warum so viele menschen nach dem börsencrash der new yorker Börse arbeitslos wurden?

Redaktion

Hallo sonnenblume, der Zusammenbruch der Börsen in New York hat die Weltwirtschaft insgesamt in die Krise gestürzt. Viele Banken gingen pleite, andere Banken gerieten in Not, weil die Anleger ihr Geld abzogen. Dadurch konnten die Banken keine Kredite an Unternehmen mehr geben, so dass auch diese in die Krise gerieten. Es war also eine Art Dominoeffekt, bei dem am Ende viele zusammengebrochene Unternehmen und noch mehr arbeitslose Menschen standen. In unserem Artikel "Weltwirtschaftskrise" kannst du noch mehr zu diesen Zusammenhängen lesen.

zhk 30.03.2022

Hallo, was waren die Probleme des neuen Systems in Bezug auf die Weimarer Republik ? antwort bitte

Redaktion

Hallo zhk, die Weimarer Republik hatte von Anfang an viele Probleme, mit denen das Deutsche Reich als Verlierer des Ersten Weltkrieges zu kämpfen hatte. Dazu gehörte die katastrophale wirtschaftliche Lage, die hohen Zahlungen an die Kriegsgewinner und der Verlust an internationalem Ansehen und Einfluss. Vor allem aber hatte die Republik von Anfang an viele unversöhnliche Feinde, die nicht bereit waren, die Veränderungen zu akzeptieren und ihre eigenen Vorstellungen von der richtigen Staatsform mit Gewalt auf den Straßen austrugen. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und sicher auch in deinem Geschichtsbuch erfährst du mehr.

Simay 11.03.2022

Hallo können sie mir was zu dem Münchener Räterepublik erzählen

Redaktion

Hallo Simay, zu Beginn der Weimarer Republik spielten "Räte", beispielsweise die Soldatenräte der aufständischen Matrosen oder die Räterepublik in Bayern, eine große Rolle. Der Grundgedanke des Rätesystems ist, dass die Gesamtgesellschaft aus vielen Gesellschaftsteilen besteht. Jede dieser Teilgesellschaften hat einen inneren Zusammenhalt und eine weitgehend einheitliche Meinung. Daher wird in diesem System in Gruppen, beispielsweise in Betrieben und Kasernen, gewählt. Das Wahlrecht im Rätesystem ist aber eingeschränkt. Es dürfen nur Arbeiter, Angestellte, Bauern, Landarbeiter und Soldaten wählen. Im Unterschied zum Parlamentarismus gibt es im Rätesystem auch keine Gewaltenteilung, denn die gewählten Räte gelten als direkte Vertreter des Volkes, dessen Meinung absolut gilt. Zur Münchner Räterepublik, die nach kurzem Bestehen von rechtsradikalen Freikorps brutal niedergeschlagen wurde, empfehlen wir dir auch diesen Artikel des Deutschen Historischen Museums.

Matilda 09.03.2022

Was war ,,neu in der Weimarer Republik

Redaktion

Hallo Matilda, neu war , dass der Staat jetzt eine Republik war. Es gab keinen Kaiser mehr, das Volk bestimmte selbst in demokratischen Wahlen über seine Regierung. Vor allem war die Weimarer Republik die erste deutsche Demokratie. Mit der Weimarer Verfassung wurden zentrale demokratische Rechte in der Verfassung der Republik verankert.

Moin 28.01.2022

Seid ihr cool?

Redaktion

Hallo Moin, tja, gute Frage. Die könnt ihr aber besser entscheiden als wir!

HAPRO 28.01.2022

Wie kam hitler an die macht

Redaktion

Hallo HAPRO , Adolf Hitler wurde von Reichspräsident von Hindenburg am 30. Januar 1933 zum Reichskanzler ernennt. Das war eine Folge der Reichstagswahl vom Herbst des vorangegangenen Jahres. Bei dieser Wahl war die NSDAP zur stärksten Partei im Reichstag aufgestiegen. In den Wochen und Monaten nach der Machtübernahme haben die Nationalsozialisten dann mit Gewalt, Einschüchterung und mit Gesetzen, die vom Reichspräsidenten unterstützt wurden, ihre politischen Gegner ausgeschaltet und ihre Herrschaft dauerhaft zementiert. Das war der Beginn der nationalsozialistischen Diktatur. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums erfährst du mehr.

Anne 26.01.2022

Inwiefern kritisierte Hitler die Weimarer Republik? Dankeschòn.

Redaktion

Hallo Anne, Hitler hasste die Demokratie von Weimar. Die demokratischen Parteien beschimpfte er als Verräter des deutschen Volkes, weil sie nach dem verlorenen Weltkrieg den Versailler Vertrag notgedrungen unterschrieben hatten, der Deutschland die alleinige Schuld am Krieg gab. Lies doch mal unsere Lexikonartikel "Weimarer Republik" und "Nationalsozialismus". Da findest du viele Informationen, die dir bei der Beantwortung deiner Frage weiterhelfen werden. Auch die Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo ist sicher mehr als einen Blick wert.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns