Direkt zum Inhalt

Lexikon

Geheimdienst / Nachrichtendienst

von und
Illustration: Geheimdienst. Ein Mensch sitzt in einem Sessel, sein Zimmer wird belauscht.

Auftrag: Informationen beschaffen
Alle kennen James Bond, Agent 007. Seine Abenteuer sind spannend verfilmt, doch mit der Wirklichkeit eines echten Geheimagenten haben sie nicht viel zu tun. Fast alle Staaten dieser Welt haben Geheimdienste, die man auch "Nachrichtendienste" nennt. Die Geheimdienste sollen über andere Staaten oder auch Personen Informationen beschaffen, die man nicht in der Zeitung lesen oder im Fernsehen finden kann.


Deutsche Geheimdienste
In Deutschland gibt es drei wichtige Geheimdienste: Den Bundesnachrichtendienst (BND), das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV, man sagt aber oft nur kurz "Verfassungsschutz" ) und den Militärischen Abschirmdienst (MAD). Der Verfassungsschutz achtet darauf, dass unser Grundgesetz überall beachtet wird. Er muss dafür sorgen dass frühzeitig erkannt wird, wenn zum Beispiel Terroristen hier Attentate planen.


Kritik an den Geheimdiensten
In den letzten Jahren sind Geheimdienste in die Kritik geraten. Die deutschen Geheimdienste haben versagt bei der Aufklärung über zehn rechtsextremistische Mordanschläge.

Eure Fragen dazu...

Interessant für Spionage 10.01.2023

Vielen Dank für diesen kurz und knapp zusammengefassten Text, sehr interessant. Generell sind die alphabetisch geordneten Texte sehr interessant und liefern einige neue Informationen. :-)
Nun zu meiner Frage: Hat der Geheimdienst (egal welcher) das Recht, auf Dinge und Informationen von uns „einfachen“ Bürgern zuzugreifen? Wenn ja, inwiefern und wie weit darf das gehen? Oder gibt es da keine Regeln?
Ich denke, dass dies wahrscheinlich möglich ist, wenn der Verdacht auf eine Attentat oder ähnliches vorliegt, könnt ihr das bestätigen?
Ich würde ich über eine Antwort freuen!

Redaktion

Hallo Interessant für Spionage , für den Schutz der verfassungsmäßigen Ordnung in Deutschland ist der Verfassungsschutz zuständig. Dieser darf unter sehr strengen gesetzlichen Voraussetzungen Bürgerinnen oder Bürger ausspionieren. Vor allem dürfen Mittel und Methoden der Nachrichtendienste nur verwendet werden, wenn alle anderen Mittel zur Informationsbeschaffung nicht genauso geeignet sind und die Maßnahme einen klaren Nutzen hat. Den Kernbereich unserer privaten Lebensgestaltung und vor allem die Intimsphäre der Bürgerinnen und Bürger darf der Verfassungsschutz auf keinen Fall verletzen. Auf dieser Seite des Bundesamtes für Verfassungsschutz erfährst du noch mehr zu deiner Frage.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!